Reaktionen Absage Olympia

Wattenscheider Sportler zu Olympia-Verschiebung

© pixabay

Die Olympischen Spiele in Tokio sind wegen der Corona-Krise ins nächste Jahr verschoben werden. Darum hat jetzt die japanische Regierung offiziell gebeten. Wir haben mit Athleten des TV Wattenscheid gesprochen. Marathonläufer Henfrik Pfeiffer sagt: „Es ist das Beste, was gemacht werden konnte.“ Und er meint auch, er hätte keine Freude mehr an den Spielen in diesem Jahr gehabt. Pfeiffer hofft, dass im Herbst die Europameisterschaft wieder stattfinden kann. Das glaubt Diskuswerfer Daniel Jasinski nicht. Aber auch er sagt: „Die Absage der Olympischen Spiele war die richtige Entscheidung.“ Hürdensprinterin Pamela Dutkiewicz spricht von einem Gefühlschaos. Neben viel Erleichterung sei da auch ne gehörige Portion Leere. Aber sie findet die Verschiebung auch deswegen richtig, weil es weltweit keine vergleichbaren Trainingsbedingungen mehr gibt.


skyline