RUB-Campus gesperrt

Suche nach Weltkriegsbombe

© Olaf Ziegler/FUNKE Foto Services

Der halbe Campus der Bochumer Ruhr-Universität ist heute gesperrt. Da, wo das neue Parkhaus Ost gebaut werden soll, vermuten Experten einen Blindgänger aus dem zweiten Weltkrieg. Ob es sich wirklich um eine Fliegerbombe handelt, soll heute geklärt werden. – Die Stadt Bochum hat außerdem mitgeteilt, dass bis Ende Juli an insgesamt 15 konkreten Verdachtsstellen in der ganzen Stadt verteilt nach Bombenblindgängern gesucht werden soll. Die Stellen sind durch die Auswertung von Luftbildern aufgefallen. Die Stadt Bochum sagt nochmal Bescheid, wann und wo konkret gesucht wird.


skyline
ivw-logo