RUB forscht zu Corona

Forscherteam arbeitet mit Blutplasma

Laboruntersuchungen auf das Vorhandensein von Coronavirus COVID-19. Bluttest im Krankenhaus. Medizinische Ausrüstung.
© crazybear/Shutterstock.com

Wissenschaftler der Bochumer Ruhr-Universität forschen gerade an Behandlungsmöglichkeiten für Corona-Patienten. Dabei soll das Blutplasma von Menschen, die Corona überstanden haben, dafür genutzt werden, um Menschen, die schwer an Corona erkrankt sind, zu heilen. Das Forschungsinstitut gehört zur Uni-Klinik Bochum, ist aber in Bad Oeynhausen in Ostwestfalen. Wenn Ihr Corona überstanden habt und Euer Plasma zur Verfügung stellen wollt, könnt Ihr Euch an das Institut für Transfusionsmedizin im Klinikum Dortmund wenden. Das findet ihr in der Alexanderstraße in der Dortmunder Innenstadt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo