Ruhr-Universität Bochum: Chemieunfall

Chemieunfall an der Ruhr-Universität Bochum

Feuerwehrauto
© Feuerwehr Bochum

Bochumer Labor: Zwei Personen hatten Kontakt mit der Flüssigkeit

Die Feuerwehr wurde heute Nachmittag zum NC, einem Gebäude im naturwissenschaftlichen Bereich, gerufen. In einem Labor sind 10 Liter eines Gemischs aus Wasserstoffperoxid und Schwefelwassersäure umgekippt. Zwei Personen sind mit der Flüssigkeit in Kontakt gekommen. Die Mitarbeiter haben ihnen sofort die Kleider ausgezogen und sie abgeduscht. Die beiden mussten anschließend ins Krankenhaus. Die Ruhr-Universität muss das Labor jetzt entgiften.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo