Ruhr-Universität forscht zu 5G

Dafür wird sie vom Land NRW gefördert

© Olaf Ziegler/FUNKE Foto Services

Das Land NRW fördert ein Forschungsprojekt der Ruhr-Universität Bochum zum neuen schnellen mobilen Internet. Zusammen mit mehreren Firmen entwickelt die Ruhr-Uni ein Programm, dass die Netzqualität von 5G großflächig überwachen und testen kann. Unternehmen mit vernetzten Maschinen könnten so zum Beispiel feststellen, wo die Bandbreite des Netzes nicht ausreicht und ggf. Sendeantennen oder ähnliches aufgestellt werden können. Das Land fördert 13 Projekte mit insgesamt 26 Millionen Euro.

skyline