Saisonpläne am Schauspielhaus

Schauspielhaus gibt Ausblick auf neue Saison

Das Schauspielhaus ist eines der renommiertesten in Deutschland
© Lutz Leitmann / Radio Bochum

"Theater anders machen" - unter diesem Motto steht die neue Spielzeit am Bochumer Schauspielhaus. Intendant Johan Simons hat jetzt das Programm für die neue Spielzeit vorgestellt. Auch die neue Spielzeit wird unter Corona-Bedingungen stattfinden.

Deshalb hat das Schauspielhaus auch nur die erste Hälfte der Saison geplant, um möglicherweise auf neue Corona Verordnungen reagieren zu können. Eröffnet wird die Spielzeit im September mit der Premiere von King Lear, einem Stück das eigentlich schon im April hätte Premiere haben sollen. Gezeigt werden auch weitere Klassiker, wie zum Beispiel Peer Gynt und Ödipus - mit neuer Interpretation verspricht das Schauspielhaus. Musikalische Abende wird es auch geben und die Gesprächsreihen mit Norbert Lammert und Sonia Seymour Mikich werden auch fortgesetzt. Das Stück "Herbert" soll kommen, ist aber noch unklar, wann.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo