Stadt ändert Corona-Richtlinien

Stadt ändert Test-Richtlinien

Laboruntersuchungen auf das Vorhandensein von Coronavirus COVID-19. Bluttest im Krankenhaus. Medizinische Ausrüstung.
© crazybear/Shutterstock.com

Die Stadt Bochum ändert ab Freitag die Richtlinien für Corona-Schnelltests. Wenn ihr die Corona-Hotline anruft, werdet ihr nicht mehr gefragt, ob ihr in einem Risikogebiet gewesen seid. Wichtiger ist, ob ihr direkten Kontakt zu einem positiv Getesteten hattet, ob ihr selbst eindeutige Symptome habt und ob ihr in einem kritischen Bereich arbeitet. Dazu zählen ausdrücklich Mitarbeiter im Gesundheitswesen, von Polizei, Feuerwehr und aus allen anderen für die Versorgung wichtigen Bereichen. Auch die Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe wird genauer in den Blick genommen. Das Gesundheitsamt macht aber auch nochmal ganz klar: Das Auftreten von Symptomen alleine reicht nicht aus, um einen Termin für einen Schnellest zu bekommen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo