Stadt Bochum erstmal zufrieden mit Konjunkturpaket

Wie viel Geld die Stadt Bochum bekommt ist bisher noch unklar.

© Lutz Leitmann/Stadt Bochum

Die Stadt Bochum ist zufrieden mit dem Corona-Hilfspaket der Bundesregierung. Man freue sich vor allem über die Unterstützung bei den Sozialkosten, die im Hilfspaket festgelegt sind, so Kämmerin Eva Maria Hubbert. Der Bund übernimmt teilweise die Kosten für die Wohnungen. Damit spare die Stadt Bochum rund 25 Millionen Euro pro Jahr, so Hubbert. Auch der Ausgleich für die Gewerbesteuer sei sehr erfreulich. Die kürzen oder schieben viele Firmen aktuell. Man müsse aber jetzt noch auf die genauen Ausführungen der angekündigten Maßnahmen warten, hat Eva Maria Hubbert gegenüber Radio Bochum gesagt. Erst dann könne man das Paket wirklich bewerten. Auch die Arbeitgeberverbände Ruhr Westfalen sind mit dem Paket zufrieden. Es enthalte wichtige Impulse für Wirtschaftswachstum und Investitionen, so der Hauptgeschäftsführer Dirk Erlhöfer. Wie viel die Stadt Bochum genau aus dem Corona-Hilfspaket bekommt ist aber noch nicht klar. Insgesamt zahlt der Bund rund 130 Milliarden Euro an die Städte und Gemeinden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo