Stadt der Spätduscher

Bochumer gehen später als sonst ins Bad

Viele Bochumer gehen morgens zurzeit etwa zwei Stunden später als sonst ins Bad. Das haben die Stadtwerke Bochum anhand des aktuellen Wasserverbrauchs festgestellt. Offenbar sind viele von uns durch Corona zu Spätduschern geworden. Im April vor einem Jahr ist morgens gegen halb acht mit Abstand am meisten Wasser in Bochum verbraucht worden. Jetzt steigt der Wasserverbrauch erst gegen 9 Uhr 30 deutlich an und bleibt dann zwei Stunden lang auf hohem Niveau. Deshalb ist der Wasserverbrauch auch insgesamt um rund zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Der Mehrverbrauch alleine entspricht ungefähr 18 Millionen Mal Händewaschen.

skyline
ivw-logo