Stadt plant Badestelle in Dahlhausen bis spätestens 2021

Baden in der Ruhr

Die Stadt Bochum arbeitet weiter an einer öffentlichen Badestelle an der Ruhr. Sie rechnet damit, dass es spätestens 2021 eine solche Badestelle geben soll. An der Ruhraue in Bochum-Dahlhausen sei ein idealer Platz dafür gefunden worden. Dabei handelt es sich nicht um die ehemalige Flussbadeanstalt. Die sei eher ungeeignet so das Urteil der Experten. Um eine öffentlichen Badeplatz zu ermöglichen, muss die Stadt viele Tests durchführen. Sie prüft zum Beispiel die Wasserqualität oder misst die Strömung. Außerdem muss sie die Badestelle offiziell bei der EU melden und bei der Naturschutzbehörde ein Artenschutzgutachten beantragen. Die Stadt ist aber zuversichtlich, dass bis 2021 alles geklärt ist.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo