Stadt will Anti-Terror-Kosten erstatten

Vereine sollen Geld für Terrorabwehrmaßnahmen erstattet bekommen

Straßensperre auf der Bongardstraße
© Radio Bochum

Der Stadtrat will heute beschließen, Vereinen bei Veranstaltungen die Kosten für Terrorabwehrmaßnahmen zu erstatten. Das soll für Traditions- und Brauchtumsveranstaltungen gelten, die ohne wirtschaftliches Interesse durchgeführt werden. Als Beispiele werden in einem gemeinsamen Antrag fast aller Ratsparteien das Maiabendfest und der Karnevalszug in Wattenscheid genannt. Das Sicherheitskonzept für den Zug in Wattenscheid sieht unter anderem vor, an der Zugstrecke rund 100 Fahrzeugsperren einzurichten. Die Kosten dafür gehen schnell in den sechsstelligen Bereich.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo