Stadtverwaltung ist multikulti

Menschen aus 56 Nationen bei der Stadt beschäftigt

© Lutz Leitmann/Stadt Bochum

Die Bochumer Stadtverwaltung ist multikulti. Menschen aus 56 Nationen sind nach Angaben der Stadt aktuell bei der Stadtverwaltung beschäftigt. Darunter Menschen aus Neuseeland, Thailand, Kenia oder Brasilien. Das teilt die Stadt zum heutigen internationalen Tag der Toleranz mit. Mit der interkulturellen Öffnung der Verwaltung habe die Stadt Bochum einen Weg eingeschlagen, der den Zusammenhalt und das Demokratieverständnis der Mitarbeiterschaft insgesamt stärke und keinen Platz lasse für Ausgrenzung oder Intoleranz, heißt es in einer Mitteilung dazu.

skyline
ivw-logo