���

Stadtwerke Bochum investieren über 57 Millionen Euro

Die Stadtwerke Bochum bringen ihre Leitungsnetze auf Vordermann und nehmen dafür nach eigenen Angaben über 57 Millionen Euro in die Hand.Damit soll die Versorgungssicherheit für die Bochumer Haushalte gewährleistet bleiben. Wo genau investiert wird, könnt ihr hier nachlesen

© Stadtwerke Bochum

Allein 26 Mio. für Strom- und Gasnetz in Bochum

Etwa weniger als die Hälfte der 57 Millionen Euro fließen in Strom und Gas. Die größten Anteile davon gehen zum Beispiel in Großprojekte wie der Neubau des Umspannwerks Laer und die Modernisierung des Umspannwerks in Linden. Außerdem werden auch werden auch Kabel zwischen dem Umspannwerk Elbestraße in Kornharpen und der Gassstraße in Langendreer gelegt.

Auch ins Fernwärmenetz in Bochum wird Geld gesteckt

Weitere rund 21 Millionen sind für die Fernwärme reserviert. Da stehen die Erschließung von Mark 51°7 und vom Ostpark auf dem Plan. Außerdem soll das Blockheizkraftwerke Kornharpen erneuert werden.

Wasserbehälter Ministerstraße in Bochum-Stiepel ebenfalls auf der Liste

Noch einmal gut 10 Millionen werden außerdem ins Wassernetz investiert. Größtes Einzelprojekt hier: Der Wasserbehälter an der Ministerstraße in Stiepel. Der soll saniert werden.

skyline