Strafanzeige gegen Eisverkäufer

Stadt Bochum greift am Kemnader See durch. Stand Sonntagnachmittag gibt es 216 bestätigte Corona-Virus-Infektionen bei uns in Bochum.

© Gero Helm / Funke Foto Services

Weil das Ordnungsamt der Stadt Bochum wiederholt einen Eisverkäufer am Kemnader See angetroffen hat, erwartet den Mann jetzt eine Strafanzeige. Das hat die Stadt Bochum am Sonntagnachmittag bekannt gegeben. Am Samstag waren beispielsweise der Kemnader See und Baumärkte sehr gut gefüllt. Bis auf ein paar Unvernünftige waren die Bochumer aber sehr diszipliniert, sagte uns eine Stadtsprecherin. Insgesamt sind 367 Kontrollen durchgeführt worden.

Verhältnismäßig ruhiges Wochenende an der Corona-Hotline

Mittlerweile sind 216 Menschen hier bei uns in Bochum mit dem Corona-Virus infiziert - fünf Menschen sind verstorben, 24 mittlerweile wieder genesen. Vor der dritten Woche im Corona-Ausnahmezustand appelliert Sebastian Kopietz, Chef des Bochumer Krisenstabs, noch mal eindringlich an alle Bochumer: Das Kontaktverbot MUSS auch weiterhin diszipliniert eingehalten werden, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. An der Corona-Hotline sind am Samstag rund 400 Anrufe aufgelaufen, am Sonntag sogar "nur" unter 100. Das sei verhältnismäßig ein sehr ruhiges Wochenende, so die Stadt Bochum.

skyline
ivw-logo