Straßenbahnunfall

Zusammenstoß in Laer

© Feuerwehr Bochum

Menschliches Versagen ist vermutlich die Ursache für den Straßenbahnunfall in Laer am Donnerstagabend. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen war eine Bahn der Linie 310 um kurz nach 20 Uhr in Richtung Innenstadt unterwegs. Kurz vor der Haltestelle Laer-Mitte übersah der Fahrer offenbar ein Haltesignal. Deshalb rammte er eine Straßenbahn der Linie 302, die schon fast komplett in den Haltestellenbereich eingefahren war. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die 302 erst gegen einen Strommast und anschließend gegen den Bahnsteig gedrückt. Zwei Frauen aus Witten, die in der 310 saßen, wurden bei dem Unfall verletzt. Sie kamen ins Krankenhaus. Den Schaden schätzt die Polizei auf 100-tausend Euro. Die Bahnlinien waren lange getrennt. Mittlerweile fahren die Bahnen aber wieder durch, sagte uns ein Bogestra-Sprecher.

Straßenbahnunfall

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo