Tankstellenräuber verurteilt

Der Rentner hatte im vergangenen Herbst zwei Tankstellen und eine Apotheke überfallen.

© Paul Hill - Fotolia

Das Landgericht hat einen Bochumer Rentner zu drei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt. Der Mann hatte im vergangenen September zwei Tankstellen und eine Apotheke überfallen und gut 700 Euro erbeutet. Mit einem Messer bewaffnet und unmaskiert war der 66-Jährige in die Läden gelaufen, in denen er als Stammkunde bestens bekannt war. Das Gericht verhängte mit den knapp vier Jahren jetzt eine verhältnismäßig milde Strafe. Nicht zuletzt weil der Angeklagte laut einem Gutachten eine leicht schizoide Störung hat und unter Depressionen leidet.

skyline
ivw-logo