Teer in Hiltrop

Warten auf Gutachten

© Ingo Otto, Funke Foto Services

Noch immer ist unklar, wie es mit dem unkontrollierten Teeraustritt in Hiltrop-Dorf weitergeht. Vermutlich handelt es sich um Altlasten der Zeche Constantin 10. Das Gutachten dazu steht noch aus. Unter anderem soll in dem Gutachten auch geklärt werden, wie aufwändig es ist, den Austritt zu stoppen. Denn wenn der Teer komplett entfernt werden müsste, könnte das schnell einige Millionen Euro kosten. Der Hang ist inzwischen gerodet und mit Mulch abgestreut worden. So soll verhindert werden, dass jemand mit dem Teer in Kontakt kommt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo