Trinkwasserspender an Schulen

Wasserversorgung der Schulkinder sollte besser werden

© Oliver Müller WAZ FotoPool

Die Bochumer SPD will prüfen lassen, ob in allen Schulen Trinkwasserspender aufgestellt werden können. Damit soll die Wasserversorgung von Kindern im Unterricht verbessert werden. Im Moment regelt das jede Schule selbst und auch sehr unterschiedlich. Einige Schulen stellen Wasser in Plastikflaschen bereit, manche Schulen lassen die Getränkeversorgung in den Händen der Eltern. Aus gesundheitlichen Gründen sollten Kinder mindestens rund 1,5 Liter Wasser pro Tag trinken. Die SPD will erreichen, dass die Trinkwasserversorgung an den Bochumer Schulen verbessert wird und gleichzeitig möglichst wenig Müll anfällt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo