Verbraucherzentrale und Corona

Verbraucherzentrale berät wieder vor Ort

Verbraucherzentrale
© Verbraucherzentrale NRW

In der Verbraucherzentrale Bochum könnt ihr euch ab sofort auch wieder vor Ort beraten lassen. Termine könnt ihr ab sofort ausmachen. Seit Mitte März gab es in den Verbraucherzentralen in ganz NRW keinen persönlichen Kundenkontakt mehr. Stattdessen waren nur Beratungen über Telefon oder online möglich. Der persönliche Kundenkontakt sei aber sehr wichtig, so die Verbraucherzentrale. Vor allem dann, wenn es um komplexe Problemlagen gehe oder Menschen Sprach- oder Verständnisbarrieren haben. Einen persönlichen Termin könnt ihr über die Homepage der Verbraucherzentrale ausmachen. Es sind aber auch nach wie vor Beratungen per Telefon oder E-Mail möglich.


Mit den Beratungsangeboten in Zeiten von Corona sei man insgesamt zufrieden. Man habe die letzten Wochen vor allem dazu genutzt, sich zukunftsfähig weiterzuentwickeln. Seit Mitte März habe man die Beratungsangebote per Telefon oder Online ausgebaut. Das habe auch gut funktioniert. Auf die erhöhten Corona-spezifischen Nachfragen habe man erfolgreich mit einer Corona-Hotline und verschiedenen Angeboten reagiert. In ganz NRW gab es fast 14-tausend Anrufe zum Thema und nochmal 13-tausend Online-Anfragen. Dabei ging es zum Beispiel um den Umgang mit gebuchten Reisen oder Veranstaltungen oder Hilfe bei knappen Budgets.


skyline