Verdächtige für Klinikbrand stellen sich

Der Fahndungsdruck wurde offenbar nach der Veröffentlichung von Bildern einer Überwachungskamera zu groß.


© Katholisches Klinikum Bochum

Die drei Verdächtigen für den Brand in einer Toilette des Elisabeth-Krankenhauses haben sich gestellt. Erst gestern hatte die Polizei Bilder einer Überwachungskamera veröffentlicht, die die drei Männer zeigt. Sie sollen am 25. Januar ein Feuer in der Besuchertoilette der Notaufnahme gelegt haben. Laut Polizei kam niemand zu Schaden, die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo