Vergewaltigung verhindert

Anwohner rettet Frau vor Angreifer

© ronstik - stock.adobe.com

Durch das mutige Eingreifen eines Anwohners ist in Querenburg vermutlich eine Vergewaltigung verhindert worden. Der 25-jährige Anwohner hatte am Mittwochabend gegen 21.45 Uhr Hilferufe und Schreie in der Laerheidestraße gehört. Er rannte raus und sah tatsächlich einen Mann, der eine Frau zu Boden gerissen hatte. Der Angreifer versuchte sofort zu fliehen, der Anwohner verfolgte ihn aber und brachte ihn nach einem Gerangel zu Boden. Dann hielt er den Mann fest, bis die Polizei da war. Beim Angreifer handelt es sich um einen 23-jährigen Mann ohne festen Wohnsitz in Deutschland. Bei seiner Festnahme hat er angegeben, an Corona erkrankt zu sein. Das wird jetzt überprüft. Das Opfer ist eine 40-jährige Bochumerin. Sie kam leicht verletzt ins Krankenhaus und wurde dort untersucht. Auch der Anwohner wurde bei dem Zwischenfall leicht verletzt. Die Polizei bedankt sich ausdrücklich bei ihm für sein beherztes Eingreifen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo