Vermehrt Verstöße

Supermärkte und Gewerbebetriebe halten sich nicht an Hygieneregeln

Ein Mann verlässt mit einer Schutzmaske zum Schutz vor den Corona-Viren das Gesundheitsamt in Dortmund.
© Ralf Rottmann/ Funke Foto Services

In letzter Zeit verstoßen Supermärkte und Gewerbebetriebe in Bochum vermehrt gegen die geltenden Hygieneregeln. Laut Ordnungsamt gibt es bei Supermärkten oft keine Einlasskontrollen. Außerdem fehlt häufig Desinfektionsmittel oder Beschäftigte werden ohne den vorgeschriebenen Mund-Nasen-Schutz erwischt. Außerdem gehen beim Ordnungsamt vermehrt Beschwerden ein Darin werden vor allem nicht eingehaltene Abstände zwischen Tischen in Restaurants oder in Warteschlangen gemeldet.

Die aktuellen Zahlen:

Die Corona-Fälle in Bochum bleiben relativ konstant. Gestern Abend waren in Bochum noch 45 Menschen mit dem Virus infiziert. 7 von ihnen werden im Krankenhaus behandelt, eine Person davon liegt auf der Intensivstation. Außerdem müssen derzeit 184 Bochumer in häuslicher Quarantäne bleiben.

Insgesamt sind also in Bochum seit Beginn der Tests im März 520 Menschen positiv getestet worden. 456 von ihnen sind wieder gesund. 18 Bochumer sind bisher an den Folgen des Virus verstorben. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo