Versuchte Vergewaltigung - Polizei fahndet mit Phantombild

Wie bereits berichtet, kam es am Donnerstag, 30. September 2021, um 5.24 Uhr, in Witten-Heven im Bereich der Universitätsstraße 60 zu einem versuchten Sexualdelikt (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11530/5034499).

Mit richterlichem Beschluss liegt jetzt ein Phantombild des Tatverdächtigen zur Veröffentlichung in den Medien vor (https://polizei.nrw/fahndungen/unbekannte-tatverdaechtige/heven-versuchte-vergewaltigung).

Darüber hinaus wird der noch unbekannte Täter wie folgt beschrieben: schlanke bis normale Statur und zwischen 180 bis 185 cm groß. Er trug eine schwarze oder dunkelblaue Jacke. Auffällig ist, dass oben an der Jacke mehrere Metall-Laschen (ähnlich der Öffner an Getränkedosen) befestigt waren. Er trug eine Kapuze, darunter ein Cappy und ein Mund-Nasen-Schutz. Seine dunkle Hose hatte weiße grobe Nähte und seine Schuhe waren dunkel.

Das Fachkommissariat für Sexualdelikte hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 0234 909-4120 oder -4441 (Kriminalwache) um Zeugenhinweise auf den Täter.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum Marco Bischoff Telefon: 0234 909-1022 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline