VfL beurlaubt Dutt

Dutt nicht mehr VfL-Trainer

© Udo Kreikenbohm / Funke Foto Services

Robin Dutt ist nicht mehr Cheftrainer beim VfL Bochum. Der Verein hat Dutt mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Diese Entscheidung ist das Ergebnis intensiver Gespräche und Analysen nach dem Unentschieden vom Wochenende. Dutt hatte auf der Pressekonferenz nach dem Spiel selbst seine Zukunft in Frage gestellt. Gestern hat er dann nach dem Training noch einmal mit der Geschäftsführung und mit Vorstandschef Hans-Peter Villis gesprochen. Daraufhin hatte das Präsidium Dutt heute noch einmal zu einem Gespräch eingeladen. Dafür stand Dutt aber nicht zur Verfügung. Der Verein bedankt sich bei Robin Dutt für das Geleistete. Er habe das Team in einer sehr schwierigen Situation übernommen und die Mannschaft zum Klassenerhalt geführt. Jetzt brauche das Team aber offenbar einen neuen Impuls. Bis auf Weiteres sollen die bisherigen Co-Trainer Heiko Butscher und Oliver Barth sowie Torwart-Trainer Peter Greiber das Training leiten.

skyline
ivw-logo