Viele Gastronomen wissen nicht mehr weiter

Hilferuf aus dem Bermuda3Eck

Essen, Trinken und Feiern lässt sich gut im Bermuda3Eck
© Lutz Leitmann / Radio Bochum

Die Unternehmer im Bochumer Bermuda3Eck haben einen gemeinsamen Hilferuf veröffentlicht. „Wir sind ratlos. Wir wissen nicht, wie wir weiter durchhalten und Insolvenzen vermeiden sollen.“ Das schreibt die ISG Bermuda3Eck auf ihrer Homepage. Die durch Corona verlorengegangenen Umsätze könnten nicht so einfach nachgeholt werden. Weil Menschen nach der Krise nicht mehr essen und trinken werden als vorher. Es sei eine katastrophale Situation, die die inhabergeführten Betriebe unglaublich hart treffe. Selbst wenn im Sommer oder Herbst wieder geöffnet werden dürfe, werde das ja nur unter strengen Hygienestandards möglich sein. Deshalb spricht die ISG die Entscheidungsträger in der Bochumer Politik und Stadtverwaltung direkt an: "Bitte helft und steht dem Bermuda3Eck bei, damit das Bochumer Ausgehviertel nicht zu einem Kollateralschaden der Krise wird".

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo