Vier Bandidos verurteilt

Vier Mitglieder der Rockergruppe Bandidos sind zu langen Haftstrafen verurteilt worden.

© JacobST - Fotolia

Das Urteil lautete auf Körperverletzung mit Todesfolge. Vor dem Essener Schwurgericht sind jetzt vier Mitglieder der Rockerbande Bandidos zu langen Haftstrafen von bis zu zehn Jahren verurteilt worden. Einer der Verurteilten stammt aus Bochum. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die vier Männer ein Mitglied einer verfeindeten Rockergruppe nachts auf der Straße in Gelsenkirchen angehalten haben und erstochen haben. Die Ermittler waren den 24 bis 27 Jahre alten Tätern aus Bochum, Herne, Dortmund und Essen zuvor über die Auswertung einer Mobilfunkzelle am Tatort auf die Spur gekommen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo