Vorgelagerte Notaufnahme in Langendreer

Knappschaftskrankenhaus verschärft Sicherheitsbestimmungen

© Knappschaftskrankenhaus Langendreer

Im Knappschaftskrankenhaus Langendreer gibt es ab sofort eine vorgelagerte neue Notaufnahme. So sollen Corona-Verdachtsfälle von anderen Notfallpatienten ferngehalten werden. Rettungswagen fahren wie immer zur normalen Notaufnahme. Alle anderen Patienten – auch die mit Einweisung – müssen zuerst in diese vorgelagerte Notaufnahme. Da wird der Gesundheitszustand genau gecheckt. Nur lebensbedrohlich verletzte Patienten dürfen dann sofort weiter: Alle anderen müssen zuerst Fragebögen ausfüllen. Die neue Notaufnahme ist auf dem neuen Besucherparkplatz P3 zu finden. So soll die Notfallbehandlung in gewohntem Umfang weiter aufrechterhalten werden. Die Zahl der Intensivbetten ist im Knappschaftskrankenhaus von 32 auf 63 verdoppelt worden. Außerdem gibt es dort jetzt 63 Beatmungsgeräte.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo