Wasser in der Ruhr ist sauber

Trotz anhaltender Hitze und Trockenheit war die Wasserqualität in der Ruhr letztes Jahr immer gut.

Das hat der Ruhrverband bei der Vorstellung des Ruhrgüteberichts bekannt gegeben. 2018 wurde das Ruhrwasser auf mehr als 430 organische Spurenstoffe untersucht. Dabei wurden fast immer alle Grenzwerte eingehalten. Wegen der guten Wasserqualität durfte an 83 Tagen im Essener Baldeneysee geschwommen werden. Seit April mussten die Talsperren an insgesamt 119 Tagen Wasser ablassen, um Wasserknappheit in der Ruhr zu verhindern.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo