Weniger neue Arbeitsplätze auf Mark 51°7 ?

Auf Mark 51°7 entstehen möglicherweise nicht so viele Arbeitsplätze wie gedacht

© Medienservice Björn Pinno

Auf dem Gelände von Mark 51°7 entstehen nach Ansicht der Sozialen Liste weniger neue Arbeitsplätze als immer gesagt wurde. Die mehrfach genannte Zahl von 6.000 neuen Arbeitsplätzen bis zum Jahr 2024 sei nicht realistisch, so die Soziale Liste. Sie beruft sich bei ihrer Aussage auf eine Antwort der Verwaltung auf eine Anfrage. Der Antwort war zu entnehmen, dass aktuell gut 700 Menschen auf Mark 51°7 arbeiten. Gut 700 Stellen würden außerdem noch bis 2024 geschaffen, und zwar bei Einrichtungen der Ruhr-Universität und beim DHL-Paketzentrum. Selbst wenn noch weitere Neuansiedlungen hinzukämen, sei man von insgesamt 6.000 neuen Arbeitsplätzen in vier Jahren weit entfernt, so die Soziale Liste. Denn bei einem Großteil der Ansiedlungen gehe es lediglich um Betriebsverlagerungen und nicht um echte neue Arbeitsplätze.

skyline
ivw-logo