Weniger politisch motivierte Gewalt in Bochum

Der Größte Anteil sind rechtsextremistische Straftaten.

© ronstik - stock.adobe.com

Es gibt weniger politisch motivierte Kriminalität bei uns in Bochum. Das sagt eine jetzt veröffentlichte Statistik des Polizeipräsidiums für das letzte Jahr. Der größte Anteil, rund zwei Drittel, sind rechtsextremistische Straftaten. Aber auch hier sind die Zahlen rückläufig, so die Polizei. Bei uns in Bochum wurden 114 Straftaten gezählt, im Vorjahr waren es noch 140. Aufgeklärt hat die Polizei aber weniger als im Vorjahr. Auch die Zahl der linksextremistischen Straftaten ist gesunken. Reichsbürger spielten in Bochum kaum eine Rolle, sagt das Polizeipräsidium. Man beobachte allerdings die Salafisten-Szene weiter genau. 

skyline
ivw-logo