WM in Bochum - wo sie (nicht) gezeigt wird

Am Sonntag 20. November ist das WM-Eröffnungsspiel. Pünktlich zum Start des Bochumer Weihnachtsmarktes. Der öffnet am 17. November. Dort wird es aber keine Möglichkeiten geben die WM-Spiele zu schauen, auch findet in Bochum kein Public Viewing statt. In einigen Gastronomien kann man dennoch die Spiele schauen. Wir haben Euch alle Infos und Stellungnahmen zu den Entscheidungen zusammengefasst.

Keine Spiele auf dem Weihnachtsmarkt

Glühwein, Bratwurst, gebrannte Mandeln und dabei noch ein WM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft schauen? Das wird es bei uns auf dem Weihnachtsmarkt nicht geben. Bochum Marketing, der Veranstalter distanziert sich ganz klar davon. Wir haben mit Oliver Osthoff, dem Leiter des Veranstaltungsmanagements gesprochen. Zum einen passe das nicht nur Tradition des Weihnachtsmarktes, zum anderen wolle man die kritischste WM aller Zeiten nicht aktiv unterstützen.

© Radio Bochum

Kein Public Viewing in Bochum

Die WM in Katar schlägt nicht nur wegen der Menschenrechtslage große Wellen, sondern auch weil sie eben zu einer unüblichen Jahreszeit ist als sonst. Unabhängig vom kritischen Blick auf den Austragungsort bleibe das Interesse aufgrund der Jahreszeit aus und ein klassisches WM-Fieber kommt bei vielen einfach nicht auf. Public Viewing mit Handschuhen, Wollmütze und Heißgetränk ist für viele erstmal etwas befremdlich Daher wird es in Bochum auch keine Public Viewing-Veranstaltungen geben. Diese Entwicklung haben auch potentielle Bochumer Veranstalter beobachten. So wie Marcus Gloria. Er ist der Chef von CoolTour. Bei ihm standen schon große Public Viewings, zum Beispiel im Westpark, auf dem Programm. Dieses Jahr würde sich das nicht lohnen. Die WM in Katar sei so uninteressant wie schon lange nicht mehr.

© Radio Bochum

Einige Gastronomen zeigen die Spiele

Im Bermuda Dreieck wird in diesem Jahr die WM übertragen. Der Vorsitzende der Immobilien- und Standortgemeinschaft Bermuda3Eck Bochum e.V. (ISG) Christian Bickelbacher hat uns gesagt, dass es vom ISG für seine Partner keinerlei Vorgaben zum Umgang mit Übertragungen gebe. Generell wollen die meisten Bars und Restaurants mit Fernsehern im Bermuda3Eck die WM in Katar übertragen. Darunter befinden sich zum Beispiel das Three Sixty, das Mississippi oder das Wirtshaus.

© Radio Bochum

Und zuhause? Schauen die Bochumer:innen WM-Spiele?

Wir haben auch bei Euch nachgefragt. Schaut Ihr die Spiele? Seid ihr Euch noch unsicher? Boykottiert Ihr definitiv alles rund um die WM in Katar? Hier sind Eure Antworten.

© Radio Bochum

Und jetzt Ihr

Weitere Meldungen

skyline