Zehn Millionen € für Soziales

Sozialausschuss entscheidet über die Verteilung

© Lutz Leitmann/Stadt Bochum

Der Bochumer Sozialausschuss entscheidet am Nachmittag über die Verteilung von knapp zehn Millionen Euro Fördergeld. Das Geld soll in den kommenden beiden Jahren an Vereine, Verbände, Selbsthilfegruppen und Initiativen aus dem sozialen Bereich und aus dem Gesundheitsbereich gezahlt werden. Unter anderem sollen fast 1,5 Millionen Euro für die Beratung und Betreuung von Obdachlosen ausgegeben werden. 1,4 Millionen Euro gehen an Einrichtungen wie die Bahnhofsmission oder das Frauenhaus. 1,3 Millionen Euro gehen an die Allgemeine Krisenhilfe. Die Aidshilfe und verschiedene Suchtberatungsstellen sollen zusammen auch 2,3 Millionen Euro Unterstützung bekommen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo