Sie sind hier: Bochum / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

13.12.2017 05:30 Alter: 362 Tage

Sechs mutmaßliche Menschenhändler stehen seit heute vor dem Bochumer Landgericht.

- Foto: Dan Race - stock.adobe.com

- Foto: Dan Race - stock.adobe.com

Sechs mutmaßliche Menschenhändler stehen seit heute vor dem Bochumer Landgericht. Einer der Angeklagten ist Bochumer. Die Gruppe soll Frauen aus Nigeria nach Deutschland geschleust und zur Prostitution gezwungen haben. Aufgeflogen war das bei einer Routine-Kontrolle in einem Herner Bordell. Bei der Kontrolle fiel den Beamten eine Afrikanerin mit gefälschten Papieren auf. Unstimmigkeiten in ihrer Aussage führten zu einer großangelegten Ermittlung – inklusive Telefonüberwachung. Dabei deckten sie unter anderem die internationalen Verbindungen auf. So sind im Ausland Personen aus Libyen, Nigeria und Italien beteiligt. Vorab hat jetzt ein Angeklagter ein Teilgeständnis abgelegt. Die anderen schweigen. Das Gericht hat Prozesstermine bis Ende März angesetzt.

 



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren