Sie sind hier: Bochum / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

16.05.2019 05:30 Alter: 10 Tage

Die Mieter des Vonovia-Konzerns wollen nicht klein beigeben.

Ein Einsatzwagen der Polizei (Symbolbild). - Foto: abr68/Fotolia.com

Vonovia - Foto: Vonovia / Simon Bierwald

Die Mieter des Vonovia-Konzerns wollen nicht klein beigeben. Heute Morgen, bei der Jahreshauptversammlung des Bochumer Dax-Konzerns, soll es deshalb vor dem Ruhr-Congress eine Mahnwache geben. Gestern Abend haben die Mietervertreter ihre Vorwürfe gegen Vonovia erneuert. Die ständigen Mieterhöhungen der letzten Jahre seien für die meistens normal verdienenden Menschen in den Häusern nicht mehr zu bezahlen. Dazu kämen immer wieder neue Umlage-Zahlungen für Leistungen, die nicht oder selten erbracht würden. Viele dieser Leistungen, die die Nebenkosten immer weiter in die Höhe treiben, kämen von Tochterfirmen des Konzerns, seien zu teuer abgerechnet oder manchmal gänzlich erfunden, ist der Vorwurf der Mieterverteter.

 



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren