Sie sind hier: Bochum / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

13.06.2019 12:30 Alter: 4 Tage

Der mutmaßliche islamistische Gefährder Sami A muss nicht zurück nach Deutschland geholt werden, das hat das Oberverwaltungsgericht in Münster entschieden.

- Foto: helmutvogler - Fotolia

- Foto: helmutvogler - Fotolia

Der mutmaßliche islamistische Gefährder Sami A muss nicht zurück nach Deutschland geholt werden, das hat das Oberverwaltungsgericht in Münster entschieden. Er hatte viele Jahre hier in Bochum gelebt und war im Juli des letzten Jahres trotz eines damals noch gültigen Verbots in sein Heimatland Tunesien abgeschoben worden. Die Beschwerde von Sami A gegen diese Abschiebung hat das Oberverwaltungsgericht zurückgewiesen. Für Sami A. heißt das erst einmal, dass er weiter in Tunesien bleiben muss. Das Oberverwaltungsgericht muss noch über einen weiteren Antrag von Sami A entscheiden, wann das passiert, ist noch nicht klar.

 



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren