Sie sind hier: Bochum / Themen aus dem Programm
 

Themen aus dem Programm

13.03.2018 11:17 Alter: 101 Tage

​Vor sieben Jahren gab es die furchtbare Atomkatastrophe in Fukushima. Wir von Radio Bochum haben über die Folgen gesprochen.

- Foto: Radio Bochum

- Foto: fotolia

Gestern vor sieben Jahre - so lang ist die Atomkatastrophe im japanischen Fukushima heute her. Bei uns in Deutschland hat der Atomunfall damals zu einem Umdenken geführt, sogar die CDU war danach für einen Atomausstieg. In Japan sieht man die Dinge aber ein bisschen anders. Ende letzter Woche kam die Meldung, dass bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio im Jahr 2020 Wettberwerbe auch im verstrahlten Fukushima stattfinden sollen. Tom Geertman von den Radio Bochum-Morgenmachern - da stellt sich doch eine ganz einfache Frage: sind die verrückt geworden?Tokio hatte damals den Zuschlag für die Spiele bekommen, weil es billiger und auch sicherer war - stimmt jetzt aber nicht mehr.Ein Wahnsinn. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

_________________________________________________________________________________________   Wie sieht das bei ihnen aus? Bei mir kommt der Strom aus der Steckdose. Und ob der jetzt im Atomkraftwerk hergestelt wurde oder mit einem Windrad, das merkt man nicht. Wenn es allerdings in einem Atomkraftwerk einen schweren Unfall gibt, sind Millionen Menschen betroffen. Beim Windrad eher nicht. Gestern vor Sieben Jahren ereignete sich die Atomkatastrophe im japanischen Fukushima. Danach hatten die Leute - gelinde gesagt - die Schnauze voll von der Gefahr._________________________________________________________________________________________     Sieben Jahre ist Fukushima jetzt her. Ein Erdbeben und ein Tsunami hatten die Kernschmelze im japanischen Atomkraftwerk Fukushima ausgelöst. Der Bochumer Japanologe Jan Schmidt war damals in Fukushima und hat das Erdbeben miterlebt:Nach dem Atom-Unfall gab es ein Umdenken in Deutschland: Kanzlerin Angela Merkel hat den Atomausstieg verkündet - dabei hatte sie vorher noch den rotgrünen Atomausstieg zurückgenommen. Und heute? Geht es uns schlechter? Der Strom ist vielleicht ein bisschen teurer geworden. Aber er kommt immernoch aus der Steckdose. Und er ist weniger lebensgefährlich.




Weitersagen und kommentieren