Die Auswirkungen des milden Winters

Milder Winter ärgert Allergiker

© Mila Supynska - Fotolia

Allergiker haben Probleme mit mildem Winter

Allergiker haben dieses Jahr früher als gewohnt mit Pollen zu kämpfen. Das liegt an den milden Temperaturen im Winter. Der Bochumer Allergologe Michael Behn sagt, dass die Patienten früher zu ihm in die Praxis kommen: "Es ist statistisch belegt, dass die Frühblüher früher unterwegs sind, teilweise schon im Dezember. Eine gute Nachricht gibt es abe rauch für alle, die nur auf Frühblüher reagieren: Der Flug ist kürzer, sie könnten schon im Mai Ruhe haben." Die Pollen von Erle und Hasel fliegen bereits seit Anfang des Jahres. Als nächstes kommen Birkenpollen dazu, auf die die meisten Allergiker reagieren. Der Allergologe geht davon aus, dass der Pollenflug sich in Zukunft noch weiter nach vorne verschieben wird.


Zugvögel eher wieder in Bochum

Der milde Winter hat ebenfalls Auswirkungen auf die Tierwelt. Sprecher Thorsten Wiegers vom Naturschutzbund Bochum sagt, dass nach dem milden Winter einige Zugvögel früher zurück nach Bochum kommen: "Beispielsweise ist das bei der Vogelart Mönchsgrasmücke so. Manche Zugvögel ziehen auch schon gar nicht mehr." Auch Säugetiere, die Winterschlaf halten, haben sich laut NABU anders verhalten. Sie sind immer wieder aus dem Winterschlaf aufgewacht. Das betrifft zum Beispiel Igel und Fledermäuse. Die sind an längere Frostperioden gewöhnt. Bei warmen Temperaturen werden sie aus dem Winterschlaf gerissen. Dabei verbrauchen die Tiere wertvolle Energie-Reserven. Die Reserven könnten dann nicht mehr ausreichen, um den nächsten Wintereinbruch zu überstehen.

Bauern ärgern sich über milden Winter

Die milden Temperaturen im Winter stellen die Landwirte vor Probleme. Das Getreide ist jetzt schon deutlich weiter gewachsen, als in anderen Jahren Anfang März, sagt ein Bochumer Landwirt. Später Bodenfrost könnte das Getreide jetzt leicht beschädigen und zu Einbußen bei der Ernte führen. Viele Äcker sind aufgeweicht und kaum befahrbar. Das führt unter anderem dazu, dass Viehmist nicht abtransportiert werden kann. Auch die Gefahr von Schädlingen könnte durch den warmen Winter steigen.

skyline
ivw-logo